Wappen Sachsen

Newsticker - aktuelle Unternehmensmeldungen

Mottenlöcher in Strickkleidung – Tipps für Bremen | Kunststopferei Hiltmann
2019-11-05
-
Kunststopferei Hiltmann
Mottenlöcher in Strickkleidung – Hiltmann-Tipps für Bremen
www.kunststopferei-hiltmann.de
Gestrickte Kleidung aus Wolle oder Wollmischgewebe, wie Pullover, Jacken, Mützen, Schals, Röcke oder Kleider können Motten anlocken, wenn sie für längere Zeit ungenutzt im Schrank liegen und nicht ausgelüftet werden.
Die Nahrung der Motten besteht aus tierischen Naturfasern – das macht sie so schädlich für Kleidung. Mottenlöcher haben ein unterschiedliches Aussehen – manche sind kreisrund und ziemlich klein, andere können auch unregelmäßig eckig sein; und manchmal sieht die Beschädigung in Stricksachen aus, als wäre eine Masche gelaufen. Dann haben die Motten nur an bestimmten Stellen der Faser gefressen und das Übrige stehenlassen.
Empfehlenswert ist, Strickkleidung zu waschen bzw. reinigen zu lassen, bevor diese für die nächste Saison weggeräumt wird.

Sie haben weitere Fragen dazu? :: www.kunststopferei-hiltmann.de ::
Ihr direkter Draht zu uns - Telefon: 0351 26302277 (Festnetz in Deutschland)
:: www.kunststopferei-hiltmann.de ::

:: Eine Empfehlung von www.ma-sachsen.de und www.bbuch-deutschland.de ::
Kaminfreunde-Tipp! Die Kaminsensation aus dem Erzgebirge – Echte Kaminromantik für ALLE:
Zertifizierte Bioethanol - Speicherkamine für jede Wohnung – www.kaminshop.biz
Tipp des Tages
  • Startseite
  • Info
  • Hilfe

Copyright 2019 by AGENTHUS
Ihr Eintrag im Branchenbuch Sachsen | 11.11.2019
Wir unterstützen das Missions- und Hilfswerk Freundes-Dienst International.